Sie sind hier: Startseite » News

eScooter Fabrik in Remagen ist abgebrannt

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 138.

Die Lagerhalle der Firma Kumpan electric im Remagener Gewerbegebiet Süd ist am Mittwochmorgen aus bislang noch ungeklärter Ursache völlig ausgebrannt und der Sachschaden beträgt einer ersten Schätzung nach gut 750 TD€.

Die Kumpan electric hat ihren Firmensitz seit Anfang 2010 in Remagen. Das Unternehmen mit dem Leitsatz: „Schadstoff-freie Roller mit Elektromotoren sollen die Abgas produzierenden Roller mit Benzinmotoren ersetzen, und dies möglichst ohne Einschränkungen bei Design und Leistung.“

Laut Hausinternen Angaben ist Kumpan electric „der erste Produzent von Elektrorollern mit einem einheitlichen Gesamtkonzept, das von der Entwicklung über das Design bis zur Produktion reicht und sich so von vielen anderen Anbietern, die fast ausschließlich in China produzieren lassen und importieren, abhebt.“

Ihr erstes Modell, den Kumpan 1954, brachte das Remagener Unternehmen Anno 2012 auf den Markt. 2014 kam der Einsitzer „Kumpan 1953“ zum Einsatz, später dann der E-Tretroller 1950 mit Straßenzulassung.